Bundesrechnungshof rügt Steuerschätzung "Bundesregierungen der vergangenen Jahre waren zu optimistisch" / Korrekturfaktor gefordert

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 14.11.2006, S. 011 / Seitenüberschrift: Wirtschaft Ressort: Wirtschaft

mmue. BERLIN, 13. November. Nach Ansicht des Bundesrechnungshofs haben die Bundesregierungen der vergangenen Jahre bei ihrer Haushalts- und Finanzplanung zuviel Optimismus hinsichtlich der zu erwartenden Steuereinnahmen walten lassen. Das habe wesentlich dazu beigetragen, die Konsolidierungserfordernisse im Bundeshaushalt zu verdecken, heißt es in einem Bericht des Bundesrechnungshofes über "Verfahren und Aussagekraft der Steuerschätzung" an den Haushalts- und Finanzausschuß des Bundestages. Die Bundesregierung solle deshalb in ihre Haushaltsentwürfe künftig einen Korrekturfaktor einführen, um mögliche Schätzungsrisiken abzufedern, forderte der Bundesrechnungshof. Dieser Faktor lasse ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bundesrechnungshof rügt Steuerschätzung "Bundesregierungen der vergangenen Jahre waren zu optimistisch" / Korrekturfaktor gefordert
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Wirtschaft Ressort: Wirtschaft
Datum: 14.11.2006
Wörter: 438
Preis: 4.49 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING