Druckarbeitgeber fordern 40-Stunden-Woche Tarifverhandlungen in der Druckindustrie beginnen / Gewerkschaft Verdi warnt vor Stellenabbau

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 13.11.2003, S. 016 / Seitenüberschrift: Wirtschaft Ressort: Wirtschaft

nf. BERLIN, 12. November. Die Arbeitgeber der Druckindustrie haben angesichts der wirtschaftlichen Krise der Branche deutliche Einschnitte in den Manteltarifvertrag gefordert. Der Samstag solle in die Regelarbeitszeit einbezogen, die Wochenarbeitszeit flexibel gestaltet und ohne Lohnausgleich von 35 auf bis zu 40 Stunden verlängert, tarifliche Freizeitansprüche unter anderem für Schicht- und Nachtarbeit gestrichen sowie Zuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit deutlich gesenkt werden. Zudem soll das Weihnachts- und Urlaubsgeld erfolgsabhängig ausgestaltet werden und von Betrieben in Not gekürzt oder ganz gestrichen werden ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Druckarbeitgeber fordern 40-Stunden-Woche Tarifverhandlungen in der Druckindustrie beginnen / Gewerkschaft Verdi warnt vor Stellenabbau
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Wirtschaft Ressort: Wirtschaft
Datum: 13.11.2003
Wörter: 287
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING