Dresden baut wieder Wohnungen

Dresdner Neueste Nachrichten vom 18.08.2018 / DRESDEN

Dresden hofft auf 10 000 Belegungsrechte bis 2030
Zwölf Jahre nach dem Verkauf der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Woba wird im September der Grundstein für die ersten 22 kommunalen Wohnungen gelegt. Das kündigte Sozialbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Linke) auf Anfrage der DNN an. Die im vergangenen Jahr gegründete kommunale Wohnungsbaugesellschaft "Wohnen in Dresden" (WiD) wird nächsten Monat mit dem Bau von 22 Sozialwohnungen auf einem Grundstück an der Ulmenstraße beginnen. Bis zum Jahr 2021 wird die WiD laut Kaufmann 800 Wohnungen errichten. Wenn die Rahmenbedingungen günstig sind und der Freistaat Sachsen beispielsweise sein Förderprogramm für den sozialen Wohnungsbau verlängert, könnten sich bis 2025 die von der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit anvisierten 2500 kommunalen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wohnungsbau-Sozialwohnung, Privatisierung, Städtebau, Wohnungsbaupolitik
Beitrag: Dresden baut wieder Wohnungen
Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten Online-Archiv
Ressort: DRESDEN
Datum: 18.08.2018
Wörter: 439
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING