Winzer reben auf

Dresdner Neueste Nachrichten vom 23.05.2016 / Aus der Region

Aufreben
Ende der Ruhezeit an der "Weißen Mauer": Nach einem Jahr Brachezeit hat das Staatsweingut Schloss Wackerbarth die so betitelte Lage bei Diesbar-Seußlitz auf 3,5 Hektar neu aufreben lassen. Rund 12 500 Rebstöcke der Rebsorte Bacchus und weitere 1000 Goldriesling-Rebstöcke hat eine Pflanzmaschine des Würzburger Unternehmens Florian Hofmann GmbH in die Erde gebracht - und das dank GPS-Steuerung und Automatisierung so genau und schnell, wie es kein Winzer von Hand schafft. Drei Jahre dauert es nun, bis die jungen Rebstöcke das erste Mal einen nennenswerten Ertrag liefern. Dennoch lohnt sich das Aufreben fürs Weingut. Nach 25 bis 30 Jahren sollte ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Lebensmittel, Hofmann GmbH & Co. KG CNC Technik, Hofmann GmbH
Beitrag: Winzer reben auf
Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Aus der Region
Datum: 23.05.2016
Wörter: 550
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING