kurz & bündig

DIE KITZINGER vom 29.09.2018 / Zeitgeschehen

Bericht: Skripal arbeitete für vier Geheimdienste von Nato-Ländern Der vergiftete Ex-Doppelagent Sergej Skripal soll nach "Focus"-Informationen bis 2017 für vier Geheimdienste von Nato-Staaten gearbeitet haben. Dabei soll er auch aktive Spione des russischen Militärgeheimdienstes GRU verraten haben, berichtet das Magazin unter Berufung auf einen ranghohen Mitarbeiter der Nato-Spionageabwehr. Ein Nato-Sprecher sagte dazu, man kenne die Berichte. Entsprechend der Richtlinien werde aber zu Geheimdienst-Angelegenheiten keine Stellung bezogen. Skripal und seine Tochter Julia waren im englischen Salisbury vergiftet worden. Sie entkamen nur knapp dem Tod. Großbritannien macht Moskau für die Vergiftung verantwortlich. Laut "Focus" lieferte Skripal 2016 dem estnischen Geheimdienst offenbar so präzise ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, dpa
Beitrag: kurz & bündig
Quelle: DIE KITZINGER Online-Archiv
Ressort: Zeitgeschehen
Datum: 29.09.2018
Wörter: 495
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © InFranken - Elektronische Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING