"Die Sterne stehen günstig" ANDY MATTES Der Vorstandschef der Geldautomatenfirma Diebold-Nixdorf will die physikalische Welt des Geldes mit der digitalen Welt verknüpfen

BÖRSE ONLINE vom 24.05.2017 / Märkte & Macher

Der US-Geldautomatenhersteller Diebold galt lange als langweiliger Dividendentitel. Doch der deutsche Vorstandschef Andy Mattes setzt das Unternehmen auf Wachstumskurs. Im Interview erklärt der 54-Jährige, dass er den Gewinn in drei Jahren verdreifachen will. BÖRSE ONLINE: Nach dem Merger mit Wincor Nixdorf sind Sie weltweit größter Anbieter von Geldautomaten. Ist das überhaupt ein Wachstumsmarkt? Andy Mattes: Aktuell sind drei Millionen Maschinen weltweit installiert. Analysten erwarten, dass es 2020 schon rund vier Millionen sind. Das größte Wachstum gibt es in China und anderen Schwellenländern, wo die Pro-Kopf-Quote von Automaten gering ist. In entwickelten Märkten steht die Automatisierung im Vordergrund. Bankautomaten übernehmen papierbasierte ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Die Sterne stehen günstig" ANDY MATTES Der Vorstandschef der Geldautomatenfirma Diebold-Nixdorf will die physikalische Welt des Geldes mit der digitalen Welt verknüpfen
Quelle: BÖRSE ONLINE Online-Archiv
Ressort: Märkte & Macher
Datum: 24.05.2017
Wörter: 1026
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gruner + Jahr AG & Co

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING