"Ist der hohe Börsenwert von Pleiteaktien gerechtfertigt?" Leserfrage Leser fragen, wir antworten - in diesem Fall unser Redakteur Helmut Kipp (Foto) auf die Frage von Sybille Meyer aus Oldenburg

BÖRSE ONLINE vom 07.04.2011 / BÖRSIANER & ANLEGER

Da fuhr Zockern der Schreck in die Glieder: Anfang März stimmte der Insolvenzverwalter die Aktionäre der Schlott Gruppe darauf ein, dass sie wohl kaum von den Erlösen aus der angestrebten Veräußerung von Tochtergesellschaften partizipieren werden. Für Börsenkenner war diese Mitteilung zwar alles andere als eine Überraschung. Schon seit Mitte Januar war bekannt, dass der Tiefdrucker pleite ist. Das läuft nach aller Erfahrung auf einen Totalverlust für die Anteilseigner hinaus. Doch spekulative Naturen gaben sich der Hoffnung hin, dass die Aktie werthaltig bleibt - was sie viel Geld kostete. Jedenfalls sauste der Kurs in zwei Handelstagen um zwei Drittel auf 33 Cent in die Tiefe. Solche erratischen Kursausschläge bei ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: schlott gruppe Aktiengesellschaft, TRIA IT-solutions AG, Schlott Gruppe AG, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: "Ist der hohe Börsenwert von Pleiteaktien gerechtfertigt?" Leserfrage Leser fragen, wir antworten - in diesem Fall unser Redakteur Helmut Kipp (Foto) auf die Frage von Sybille Meyer aus Oldenburg
Quelle: BÖRSE ONLINE Online-Archiv
Ressort: BÖRSIANER & ANLEGER
Datum: 07.04.2011
Wörter: 450
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gruner + Jahr AG & Co

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING