Lautenschläger verlässt das EZB-Direktorium

Börsen-Zeitung vom 26.09.2019 / W

Von Mark Schrörs und Detlef Fechtner, Frankfurt Börsen-Zeitung, 26.9.2019 Die Bundesregierung muss sich rasend schnell überlegen, welchen Geldpolitiker sie ins Rennen schicken will, um den Posten von Sabine Lautenschläger im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) zu übernehmen. Denn Lautenschläger hat gestern Abend - auch für viele innerhalb der EZB überraschend - ihren baldigen Abschied angekündigt. Sie wird das Führungsgremium der Notenbank per Ende Oktober verlassen - und damit mehr als zwei Jahre früher als geplant. Deutschland muss zügig sondieren, wer ihr folgen könnte. Ansonsten läuft die größte Volkswirtschaft der Eurozone Gefahr, nicht mehr dauerhaft in der Chefetage der EZB vertreten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Notenbank, Manager-Führungskraft, Lautenschläger, Sabine, Europäische Union
Beitrag: Lautenschläger verlässt das EZB-Direktorium
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: W
Datum: 26.09.2019
Wörter: 602
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING