Pressearchiv > Börsen-Zeitung > 20.06.2018 > Der Fall Indus macht Schule...
Logo Börsen-Zeitung

Der Fall Indus macht Schule

Börsen-Zeitung vom 20.06.2018 / U

Eine Reihe von Privatklägern zwingt rund 50 Unternehmen in Deutschland vor Gericht. Es geht in den sogenannten Statusverfahren um die Frage, ob die Aufsichtsräte erweitert und paritätisch mit Arbeitnehmervertretern besetzt werden müssen. Ein Urteil des Kölner Landgerichts könnte nun Schule machen. Börsen-Zeitung, 20.6.2018 cru Düsseldorf - Immer mehr Unternehmen müssen sich Gedanken darum machen, ob die Zusammensetzung ihrer Aufsichtsräte den geltenden Gesetzen entspricht. Dazu gezwungen werden sie von einer kleinen Gruppe von Privatklägern, die dies per Statusverfahren vor Gericht klären lassen. Erstmals durchgesetzt mit seiner Forderung nach einem paritätisch mitbestimmten Aufsichtsrat hat sich jüngst der Kleinaktionär Alexander Ruthemeier bei ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Fall Indus macht Schule erschienen in Börsen-Zeitung am 20.06.2018, Länge 574 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,49 €

Metainformationen

Beitrag: Der Fall Indus macht Schule
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: U
Datum: 20.06.2018
Wörter: 574
Preis: 4,49 €
Schlagwörter: Vorstand und Aufsichtsrat , Unternehmen , Unternehmensform , Kriminalität und Recht
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung