Mehr Proportionalität in der Regulierung

Börsen-Zeitung vom 24.11.2016 / F

Börsen-Zeitung, 24.11.2016 ahe Brüssel - Dass das bisherige Regulierungsregime kleinere Banken unverhältnismäßig belastet, gehört zu den wesentlichen Erkenntnissen der Regelüberprüfungen durch die EU-Kommission. Die Brüsseler Behörde kommt den kleineren Instituten daher in den Bereichen Berichtswesen, Offenlegungspflichten und Vergütungsvorgaben entgegen. Zugleich wird die bisherige Privilegierung von Mittelstandskrediten in den Bankbilanzen sogar noch ausgeweitet. Insgesamt sollen die administrativen Kosten für kleine Banken deutlich sinken, wie EU-Kommissionsvize Valdis Dombrovskis am Mittwoch in Brüssel erklärte. Im Meldewesen werden die Institute nicht mehr so oft wie bisher Berichte vorlegen müssen. Auch die Vorgaben für diese Berichte werden entschlackt und vereinfacht, etwa in Bezug auf ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Mehr Proportionalität in der Regulierung
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: F
Datum: 24.11.2016
Wörter: 354
Preis: 4,49 €
Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING