Pressearchiv > Börsen-Zeitung > 24.11.2016 > Der Yuan als Trump(f)karte...
Logo Börsen-Zeitung

Der Yuan als Trump(f)karte

Börsen-Zeitung vom 24.11.2016 / K

An den Finanzmärkten scheint man mit einigen vermeintlichen Schreckensszenarien recht gut fertigzuwerden. Die Wahl von Donald Trump zum künftigen US-Präsidenten etwa erweist sich an der Wall Street mehr als Launebringer denn Stimmungskiller. Dies dürfte es der US-Zentralbank erlauben, ihren geplanten leichten Zinserhöhungskurs fortzusetzen, was wiederum dem Dollar zur Stärke gereicht. Ein starker Dollar heißt in diesen Zeiten allerdings auch ein schwacher Yuan, aber die seit der Trump-Wahl noch deutlich verschärfte Abwertungstendenz der chinesischen Valuta gegenüber dem Dollar scheint die internationale Finanzgemeinde derzeit wenig zu beunruhigen. Chinas Devise ging zuletzt bei rund 6,90 Yuan je Dollar auf ein Achtjahrestief mit ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Yuan als Trump(f)karte erschienen in Börsen-Zeitung am 24.11.2016, Länge 613 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,49 €

Metainformationen

Beitrag: Der Yuan als Trump(f)karte
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: K
Datum: 24.11.2016
Wörter: 613
Preis: 4,49 €
Schlagwörter: Wahlkampf , Wechselkurs , Kapitalverkehr mit dem Ausland , Trump, Donald
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung