"Vorstände sollten Aktien halten"

Börsen-Zeitung vom 24.11.2016 / U

Die Diskussion über die Angemessenheit und Ausgestaltung der Vorstandsvergütung reißt nicht ab. Experten aus Wissenschaft und Praxis waren sich auf einer Veranstaltung an der Universität Frankfurt einig, dass die langfristige Entlohnung nachhaltiger sein könnte und Top-Manager zu einem Teil in Aktien vergütet werden sollten. Börsen-Zeitung, 24.11.2016 swa Frankfurt - Manager und Investoren gehören ins selbe Boot, so der einhellige Tenor in einer Podiumsdiskussion auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Goethe-Universität Frankfurt und der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Hierzulande herrscht diesbezüglich Nachholbedarf. Zwar stellen die meisten langfristigen Komponenten in der Vorstandsvergütung auf die Aktienkursentwicklung ab, wie aus einer Studie von PwC ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: "Vorstände sollten Aktien halten"
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: U
Datum: 24.11.2016
Wörter: 511
Preis: 4,49 €
Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING