AstraZeneca lässt Pfizer abblitzen Bayer heißester Kandidat für Kauf des Geschäfts von Merck mit rezeptfreien Produkten - Allergan sucht Rettung vor Bill Ackman

Börsen-Zeitung vom 03.05.2014 / 03.05.2014

In der Pharmabranche hat das Fusionskarussell zum Monatsanfang an Tempo gewonnen. AstraZeneca lehnt das auf 107 Mrd. Dollar nachgebesserte Angebot von Pfizer ab. Bayer könnte die zweitgrößte Akquisition der Firmengeschichte ins Haus stehen. Und der Botoxhersteller Allergan lotet alle Optionen aus, um einer Übernahme durch den Hedgefondsmanager Bill Ackman zu entgehen. Von Andreas Hippin, London Börsen-Zeitung, 3.5.2014 Der Kauf von AstraZeneca durch Pfizer wäre die größte Übernahme in der Geschichte der Pharmabranche. Aber er kommt nicht recht vom Fleck. Der Board der britischen Nummer 2 nach GlaxoSmithKline lehnte auch das auf 107 Mrd. Dollar (ohne Schulden) erhöhte Angebot des Viagra-Herstellers ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Mergers & Acquisitions M & A, AstraZeneca plc., London, Bayer Aktiengesellschaft
Beitrag: AstraZeneca lässt Pfizer abblitzen Bayer heißester Kandidat für Kauf des Geschäfts von Merck mit rezeptfreien Produkten - Allergan sucht Rettung vor Bill Ackman
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: 03.05.2014
Datum: 03.05.2014
Wörter: 551
Preis: 4,49 €
Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING