Babylon verklagt Streikende

Berliner Zeitung

VON STEFAN STRAUSS Die Liste der Vorwürfe ist fünf Seiten lang: Von unwahren Tatsachenbehauptungen und dem Erwecken falscher Eindrücke ist die Rede. Am Mittwoch beschäftigt sich das Arbeitsgericht Berlin mit dem Streik im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz. Rechtsanwälte haben im Auftrag der Neue Babylon Berlin GmbH um Timothy Grossman an streikende Mitarbeiter und Verdi-Mitglieder Abmahnungen verschickt und sie zu Unterlassungs- und Verpflichtungserklärungen aufgefordert. Weil die Streikenden die Forderungen zurückweisen, wird nun das Arbeitsgericht in drei Terminen über deren Rechtmäßigkeit entscheiden. Es geht dabei um Formulierungen aus Flugblättern von Mitarbeitern, die seit Juni das Kino ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Streik, Film, Tarifverhandlung, Neue Babylon Berlin GmbH
Beitrag: Babylon verklagt Streikende
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Datum: 10.11.2015
Wörter: 353
Preis: 2.89 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING