Literaturfestival: "Berlin liest" Flüchtlingsgeschichten

Berliner Zeitung

In der U-Bahn, der eigenen Wohnung oder im Park - bei der Aktion "Berlin liest" sind Bürger aufgerufen, am 9. September öffentlich Texte zur Lage der Flüchtlinge vorzulesen. Von 6 Uhr früh bis zum Nachmittag sollen die fünf- bis fünzehnminütigen Kurz-Lesungen dauern, wie das Internationale Literaturfestival Berlin am Freitag mitteilte. Vorgetragen werden kann auf Deutsch oder in einer beliebigen anderen Sprache. Die Aktion wird zum Auftakt der 15. Ausgabe des Internationalen Literaturfestivals organisiert. Literarische Texte über das Schicksal von Asylsuchenden können Vorleser aus einer Broschüre des Festivals auswählen. Es können aber auch eigene oder selbst ausgewählte Texte vorgetragen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Asyl , Lesung , Kunstausstellung
Beitrag: Literaturfestival: "Berlin liest" Flüchtlingsgeschichten
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Datum: 15.08.2015
Wörter: 328
Preis: 2,89 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING