Kichern macht schlau Menschen und Affen locken lachend zum Spielen und lernen dabei / Evolution der Heiterkeit

Berliner Zeitung vom 16.12.2009 / Wissenschaft

Jetzt reicht es aber wirklich, Charles!", dürfte so mancher von Darwins Zeitgenossen kopfschüttelnd gedacht haben. Mit seinem vor 150 Jahren erschienenen Werk über die Entstehung der Arten hatte der Vater der Evolutionstheorie ja eigentlich schon genügend Staub aufgewirbelt. Doch dann fing er auch noch an, am Selbstbild seiner eigenen Spezies zu kratzen. So machte er 1872 wieder einmal Furore, als er ein Buch namens "Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren" veröffentlichte. Bis dahin hatte sich die Menschheit einiges auf ihre scheinbar einzigartige Gefühlswelt eingebildet. Und jetzt sollten plötzlich auch Tiere Emotionen besitzen? Gemeinsame Vorfahren sollten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Kichern macht schlau Menschen und Affen locken lachend zum Spielen und lernen dabei / Evolution der Heiterkeit
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: Wissenschaft
Datum: 16.12.2009
Wörter: 929
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING