Pressearchiv > Aachener Nachrichten > 25.11.2021 > Wie Verbände auf 2G reagieren...
Logo Aachener Nachrichten

Wie Verbände auf 2G reagieren

Aachener Nachrichten vom 25.11.2021 / Lokalsport

Von Lars Brepols, Helga Raue und Benjamin Jansen Aachen/Düren/Heinsberg Die Landesregierung zeigt ungeimpften Amateursportlern die Rote Karte. Wie aus der neuen Coronaschutzverordnung hervorgeht, haben nur noch immunisierte Personen (geimpft oder genesen) Zugang zum Sport. Das gilt sowohl für den Trainingsbetrieb als auch den Wettkampf " auf und in Sportstätten sowie außerhalb von Sportstätten im öffentlichen Raum" . Es gibt keine Unterscheidung, ob es sich um eine Indoor- oder Outdoorsportart handelt. Die Forderung des Landessportbundes NRW wurde somit nicht erfüllt, dass für den Amateursport im Freien maximal 3G gelten solle. Nicht nur für die Aktiven findet seit Mittwoch die sogenannte 2G-Regel ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Wie Verbände auf 2G reagieren erschienen in Aachener Nachrichten am 25.11.2021, Länge 597 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Wie Verbände auf 2G reagieren
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokalsport
Datum: 25.11.2021
Wörter: 597
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Lobby , Verband , Krankheit , Sportdisziplin
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH