Pressearchiv > Aachener Nachrichten > 25.11.2021 > Ein Hoffnungsträger für den Strukturwandel...
Logo Aachener Nachrichten

Ein Hoffnungsträger für den Strukturwandel

Aachener Nachrichten vom 25.11.2021 / Lokales

Kreis Düren Der Kapitän ist an Bord. Seit dem 1. November steht Prof. Peter Wasserscheid dem neu ins Leben gerufenen Institut für nachhaltige Wasserstoffwirtschaft des Forschungszentrums Jülich, kurz INW, als Gründungsdirektor vor. Das INW soll sich zum innovativen Kern des Helmholtz-Clusters für nachhaltige und infrastrukturkompatible Wasserstoffwirtschaft entwickeln. Das Cluster ist nach den Schienen-Projekten das größte Strukturwandel-Projekt im Rheinischen Revier, über 17 Jahre wird es mit 860 Millionen Euro vom Bundesforschungsministerium gefördert. Angesiedelt werden soll das Cluster bewusst außerhalb des Forschungszentrums auf dem Brainergy Park auf der Merscher Höhe bei Jülich. So soll ein engerer Ideen- und Wissensaustausch mit den anderen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ein Hoffnungsträger für den Strukturwandel erschienen in Aachener Nachrichten am 25.11.2021, Länge 493 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Ein Hoffnungsträger für den Strukturwandel
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 25.11.2021
Wörter: 493
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Forschungsgebiet , Industrie , Innovation , Forschung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH