Pressearchiv > Aachener Nachrichten > 19.07.2021 > Zuerst sieht es in München für die Aachenerinnen g...
Logo Aachener Nachrichten

Zuerst sieht es in München für die Aachenerinnen gar nicht gut aus

Aachener Nachrichten vom 19.07.2021 / Lokalsport

Von Helga Raue München/Aachen Zuerst sah es nicht danach aus, als würde es ein guter Tag für die Aachenerinnen werden. Elyne Boeykens lag im ersten Satz mit 0:5 zurück, Ysaline Bonaventure 2:4, und Lara Salden hatte den ersten Satz verloren. " Das sah schon nach einem 0:3 nach Runde eins aus" , kommentierte Thilo Fritschi. Doch es sollte anders kommen: Die Frauen von Blau-Weiss Aachen siegten beim Team WKK Luitpoldpark München mit 6:3 und verbesserten sich in der Tabelle der Tennis-Bundesliga auf Rang vier. Nach dem Rückschlag in den ersten Sätzen des Tages hatten die BW-Ladies ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Zuerst sieht es in München für die Aachenerinnen gar nicht gut aus erschienen in Aachener Nachrichten am 19.07.2021, Länge 530 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Zuerst sieht es in München für die Aachenerinnen gar nicht gut aus
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokalsport
Datum: 19.07.2021
Wörter: 530
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Tennis , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH