Pressearchiv > Aachener Nachrichten > 19.07.2021 > Schulpflegschaft: Deutliche Worte zu SPD-Vorschlag...
Logo Aachener Nachrichten

Schulpflegschaft: Deutliche Worte zu SPD-Vorschlag

Aachener Nachrichten vom 19.07.2021 / Lokales

Würselen " Wahnsinn - wie toll!" hat der Vorstand der Schulpflegschaft des Gymnasiums Würselen seine Stellungnahme zum Thema " Umwandlung in eine zweite Gesamtschule" eingeleitet, um sein Unverständnis auszudrücken. Es geht um den Vorschlag von Dagmar Thorand (SPD), den sie in der jüngsten Sitzung des Stadtrats zum Thema Aufstocken der Gesamtschule von vier auf sechs Züge gemacht hat. Letztlich hatte die SPD in der Sitzung für einen Ausbau nur auf fünf Züge votiert, sich aber nicht durchsetzen können. Thorand hält das Aufstocken auf sechs Züge mit dann insgesamt 162 Eingangsklässlern für unverantwortlich. Die Gesamtschule werde so zur Lernfabrik, was ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Schulpflegschaft: Deutliche Worte zu SPD-Vorschlag erschienen in Aachener Nachrichten am 19.07.2021, Länge 637 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Schulpflegschaft: Deutliche Worte zu SPD-Vorschlag
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 19.07.2021
Wörter: 637
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Schule , Stadt , Schulpolitik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH