Russlands Straflager - die Hölle auf Erden

Aachener Nachrichten vom 23.02.2021 / Blickpunkt

Von Ulf MauderMoskau Alexej Nawalny drohen nach dem Mordanschlag auf ihn mit dem chemischen Kampfstoff Nowitschok neue Gefahren im Straflager. Mindestens zwei Jahre und acht Monate soll der prominente Kritiker von Kremlchef Wladimir Putin in einer dieser gefürchteten Haftanstalten verbringen. Sie habe Angst um das Leben des 44-Jährigen, sagte die Menschenrechtlerin Olga Romanowa von der Gefangenen-Hilfsorganisation Russland hinter Gittern (Rus Sidjaschtschaja). Russlands Straflager sind berüchtigt für rohe Gewalt, Folter - und auch Todesfälle.Sogar Teile der russischen Staatsführung verglichen die " unmenschlichen" Zustände schon mit dem Gulag - den Straflagern zu Zeiten des Sowjetdiktators Josef Stalin (1879 - 1953). Viele ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Menschenrechte, Strafvollzug, Opposition, Nawalnyj, Alexej
Beitrag: Russlands Straflager - die Hölle auf Erden
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 23.02.2021
Wörter: 499
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING