RWE: Sophienhöhe bleibt unangetastet

Aachener Nachrichten vom 23.05.2020 / Lokales

Von Jörg AbelsNiederzier Vier Monate sind seit der Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg und dem vorzeitigen Aus für den Tagebau Hambach im Jahr 2029 vergangen. Mittlerweile stehen erste Details fest, wie sich RWEPower die Entwicklung des Tagebaus vorstellt. Im Niederzierer Gemeinderat machte Michael Eyll-Vetter, Leiter der Tagebauentwicklung, deutlich, dass die Sophienhöhe in ihrer jetzigen Form zwingend erhalten bleiben muss.Klare AbsageFührende Grünen-Politiker, die Evangelische Kirche und die Stadt Kerpen hatten gefordert, den Bereich rund um den Umsiedlungsort Manheim zu erhalten und den zur notwendigen Stabilisierung der Abschlussböschungen benötigten Abraum von der Sophienhöhe zu holen. Dem erteilte Eyll-Vetter eine klare Absage. Einen Eingriff ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energie und Rohstoff, Umweltbelastung, RWE Aktiengesellschaft, Kohle
Beitrag: RWE: Sophienhöhe bleibt unangetastet
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 23.05.2020
Wörter: 583
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING