Kräftiger Rückenwind für die Familie Giesen

Aachener Nachrichten vom 14.01.2020 / Lokales

Von Michael GrobuschAachen Der eisige Wind und der Nieselregen treiben die Teilnehmer zusammen. Deshalb wird improvisiert und aus der Menschenkette kurzerhand eine Menschentraube - und zwar eine riesige. Denn rund 750 Menschen haben sich an diesem ungemütlichen Sonntagnachmittag auf dem Hof von Lambert Giesen in Nütheim versammelt, um gegen die drohende Tötung seiner Herde zu protestieren.Alle 550 Tiere sollen, so hat es das Veterinäramt der Städteregion angeordnet, geschlachtet werden, weil in ihrem Blut Antikörper gegen BHV1, kurz Rinderherpes, gefunden worden sind. " Die Krankheit ist aber nie ausgebrochen, unsere Tiere sind gesund" , ruft Lambert Giesens Tochter Anja den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Tier, Agrarwirtschaft, Lebensmittel, Naturschutz
Beitrag: Kräftiger Rückenwind für die Familie Giesen
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 14.01.2020
Wörter: 519
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING