Kunst, die nicht in Schubladen passt

Aachener Nachrichten vom 06.09.2019 / Kultur

Von Ulrike Hofsähs und Christian Michael HammerDüsseldorf Nach fünf Ausreiseanträgen durfte Cornelia Schleime 1984 die DDR verlassen. Die Dresdner Künstlerin hatte 24 Stunden Zeit zu packen und konnte nur einen kleinen Teil ihres Werks mitnehmen. In der Düsseldorfer Ausstellung " Utopie und Untergang. Kunst in der DDR" sind Bilder der Malerin und Filmemacherin zusammen mit denen anderer Künstler zu sehen. Die Überblicksschau des Kunstpalasts präsentiert Werke aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg bis kurz nach dem Mauerfall.Es geht nicht um " Staatskunst" Um Begriffe wie " Staatskunst" geht es dem Museum nicht, sondern ums Kennenlernen. " Wir wollen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildende Kunst, Künstler, SED-Unrecht, Kunstausstellung
Beitrag: Kunst, die nicht in Schubladen passt
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 06.09.2019
Wörter: 801
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING