Trümmer, Schwarzmarkt, Skrupellosigkeit und Gier

Aachener Nachrichten vom 02.09.2019 / Kultur

Von Matthias RöderWien Ein Filmstar im Dreck und Gestank einer Kanalisation? Der damals 33-jährige Orson Welles, seit " Citizen Kane" von Publikum und Kritik angehimmelt, zögerte, sich in die modrig-glitschige Unterwelt des kriegszerstörten Wien zu begeben. " Er hatte Panik, dass seine Bariton-Stimme wegen der Bakterien leiden könnte" , erzählt Gerhard Strassgschwandtner, Betreiber des privaten " Dritte Mann Museums" in Wien. Schließlich verbrachte Welles als Gangster Harry Lime bei den Dreharbeiten zum späteren Filmklassiker " Der dritte Mann" im Herbst 1948 zumindest ein paar Stunden dort unten - und mit Hilfe eines Doubles wurden die legendären Verfolgungsszenen gefilmt.Vor heute ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Trümmer, Schwarzmarkt, Skrupellosigkeit und Gier
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 02.09.2019
Wörter: 502
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING