Mit dem Krokodil ins Freizeitparadies

Aachener Nachrichten vom 31.08.2019 / Freizeit

Von Martin ThullSage niemand, hin und wieder würde eine gute Idee nicht den Geschäftsgewinn vergrößern. Im Mittelalter war es üblich, dass vorüberfahrende Schiffe ihre Ware in den angelaufenen Flusshäfen " stapeln" mussten. Ortsansässige Kaufleute hatten so etwas wie ein Vorkaufsrecht. Ihr Geschäft bestand darin, diese Ware preiswert einzukaufen und teuer weiter zu verkaufen. Der Trick in Zündorf im Süden von Köln verlief so: Die Kapitäne luden ihre Waren dort ab und brachten sie auf dem Landweg an den nördlichsten Kölner Stadtteil Mülheim. Dort luden sie sie wieder auf ihr Schiff und fuhren weiter. So waren sie dem für sie teuren ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Mit dem Krokodil ins Freizeitparadies
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Freizeit
Datum: 31.08.2019
Wörter: 1018
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING