Für Woidke wird es knapp

Aachener Nachrichten vom 31.08.2019 / Blickpunkt

Von Sarah EmminghausBerlin Wenn die Brandenburger ihren Ministerpräsidenten direkt wählen könnten, würde sich laut Umfragen rund die Hälfte für den amtierenden Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) entscheiden. Das können sie aber nicht, und seine Partei ist weit entfernt von der absoluten Mehrheit. Die rot-rote Regierung dürfte die Landtagswahl am Sonntag im aktuellen Format nicht überstehen. Woidke zeigte sich im sommerlichen Wahlkampf dennoch optimistisch.Als klares Ziel für die Wahl definierte der 57-Jährige, " deutlich stärkste Kraft" zu werden, und zeigte sich fest überzeugt, dass dieses Ziel auch erreicht werde. Im Wahlkampf setzt Woidke mit dem Wahlslogan " EIN Brandenburg" auf Zusammenhalt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Für Woidke wird es knapp
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 31.08.2019
Wörter: 482
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING