Aus der Goldgrube auf die Marienhöhe

Aachener Nachrichten vom 31.08.2019 / Lokales

Von Stephan MohneWürselen Eine Goldgrube war das Rhein-Maas-Klinikum in jüngerer Zeit wahrlich nicht. Im Gegenteil hat das 600-Betten-Haus 2018, wie berichtet, tiefrote Zahlen geschrieben - rund 3,5 Millionen Euro Miese standen unter dem Strich, ohne den Verkauf des Standorts Bardenberg wären es gar fast 5,5 Millionen gewesen. Mittlerweile hat sich das schwankende Schiff stabilisiert. Es geht wieder deutlich aufwärts. Auch personell. Nachdem der Aufsichtsrat im Januar Geschäftsführer René Bostelaar geschasst und Andreas Schlüter vom Mitgesellschafter Knappschaft Bahn-See interimsmäßig das Ruder übernommen hatte, konnten zuletzt alle vakanten Chefarztposten - einige der leitenden Mediziner hatten wegen unüberbrückbarer Differenzen mit dem ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Aus der Goldgrube auf die Marienhöhe
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 31.08.2019
Wörter: 874
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING