Tote Greifvögel unter Windrad gefunden

Aachener Nachrichten vom 13.08.2019 / Nordeifel

Von Anne SchröderNordeifel Es war kein schöner Anblick für den Spaziergänger, der mit seinem Hund eine Runde gedreht hatte. Bei den Windrädern auf einem freien Feld in Lammersdorf, in der Nähe eines Waldgebietes, lagen zwei tote Vögel auf dem Boden - Gefieder zerzaust und Genick gebrochen.Es handelte sich wohl um einen Rotmilan und einen Mäusebussard, so die Einschätzung eines Vogelkenners vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Rotmilane jagen vor allem auf einer Fläche mit freier Sicht. Vermutlich sind die Greifvögel in die nahegelegenen (älteren) Windräder geflogen und haben so ihr Leben verloren.Dass Vögel durch Windkraftanlagen sterben, kommt immer mal wieder ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Tote Greifvögel unter Windrad gefunden
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Nordeifel
Datum: 13.08.2019
Wörter: 769
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING