Als Warschau zur Trümmerwüste wurde

Aachener Nachrichten vom 01.08.2019 / Spezial

Von Ulrich SchirbachWarschau In Deutschland ist der Osteraufstand 1943 im jüdischen Ghetto von Warschau der bekanntere. Für unsere polnischen Nachbarn ist der Warschauer Aufstand von 1944 aber prägendes Element ihres Nationalbewusstseins.Sommer 1944: Warschau ist seit fast fünf Jahren von den Deutschen besetzt. Sowjetische Truppen haben Mitte Juli die polnische Ostgrenze überschritten und stehen nach zwei Wochen nur noch 40 Kilometer vor der polnischen Hauptstadt. Gleichzeitig haben die Briten und Amerikaner ihre Brückenköpfe in der Normandie verlassen und treiben die deutschen Armeen vor sich her. Gerade jetzt, auch unter dem Eindruck des Attentats auf Adolf Hitler, scheint der Zusammenbruch des ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriegerische Auseinandersetzung, Außenpolitik mit Land, Stadt, Polen
Beitrag: Als Warschau zur Trümmerwüste wurde
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Spezial
Datum: 01.08.2019
Wörter: 1265
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING