Triumph, Tragik und etwas Wut

Aachener Nachrichten vom 16.07.2019 / Sport

Von Kristina PuckLondon " Djokovics epischer Triumph" , ein " zerschmettertes" Federer-Märchen: Der dramatische Wimbledon-Sieg von Novak Djokovic gegen Roger Federer hat seinen Platz in der Tennis-Geschichte sicher. Dieses denkwürdige Finale vom 14. Juli 2019 war so reich an Wendungen und Dramatik, an Zahlenspielen, Geschichten und Emotionen, dass es nicht nur als längstes Endspiel der Turniergeschichte in Erinnerung bleiben wird. Zwischen Triumph und Tragik lag nur ein Punkt, nicht nur Boris Becker war fasziniert.Nachdrücklich warb der dreimalige Wimbledonsieger nach diesem unvergesslichen Triumph für mehr Respekt für seinen früheren Schützling Djokovic. " Jetzt, nach 16 Grand Slams, müssen die Leute ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sportler, Tennis, Federer, Roger, Becker, Boris (Tennisspieler)
Beitrag: Triumph, Tragik und etwas Wut
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 16.07.2019
Wörter: 483
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING