Am Ende reicht es oft nur für zweite Plätze

Aachener Nachrichten vom 16.07.2019 / Lokales

Von Andreas RöchterEschweiler Der letzte Punkt der " 1. Eschweiler Open" ging am frühen Sonntagabend auf das Konto von Sebastian Muhl. Der Spieler des PFS Düren verwandelte den Matchball gegen den ESG′ ler Kamal Borki und sicherte sich somit den Titel in der Herren 40-Konkurrenz des Tennis-Leistungsklassenturniers. Doch auch der unterlegene Finalist, der in den zurückliegenden zwei Wochen als Akteur auf sowie als Turnierkoordinator neben dem Tennisplatz geglänzt hatte, erhielt starken Applaus von den zahlreichen Zuschauern auf der Anlage der ESG-Tennis in Bergrath.Diese hatten in den Stunden zuvor hochklassige Endspiele gesehen, in denen einige Spielerinnen und Spieler der Indestadt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Tennis
Beitrag: Am Ende reicht es oft nur für zweite Plätze
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 16.07.2019
Wörter: 753
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING