Mobilitätsmarkt bewegt sich

Aachener Nachrichten vom 23.02.2019 / Wirtschaft

Von Anne PollmannBerlin Mit einer Änderung des Personenbeförderungsrechts will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den Markt für neue Mobilitätsdienste liberalisieren. Die Zukunft von Sammelfahrdiensten und Vermittlungsapps könnte von noch mehr Anbietern geprägt sein.Bereits jetzt ist eine Vielzahl von Akteuren in dem Geschäft mit der neuen Mobilität vertreten. Angesichts der Konkurrenz starten Daimler und BMW mit einem Zusammenschluss ihrer Carsharing-Angebote DriveNow und Car2Go in eine gemeinsame Zukunft. Eine Bestandsaufnahme.Ridesharing: Die Begriffe Ride sharing oder Pooling-Angebote bezeichnen Fahrdienste, bei denen sich Nutzer Fahrten mit anderen Menschen teilen. Die Dienste sind in mehreren deutschen Städten auf den Straßen unterwegs. Ein Blick auf die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Kraftfahrzeug, Mobilität, Uber Inc., San Francisco, CA
Beitrag: Mobilitätsmarkt bewegt sich
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 23.02.2019
Wörter: 434
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING