Rurufer als wunderbare Kulisse des Skulpturenwegs

Aachener Nachrichten vom 04.07.2017 / Lokales

Linnich. Zwischen der Heinrich Weitz-Brücke und der ehemaligen Polizeischule in Linnich wird der Ruruferbereich wieder ein Schauplatz von Skulpturen und Installationen verschiedener Künstler aus Deutschland und dem nahen Ausland. Zum 6. Mal findet der Skulpturenweg unter der Regie von Bina Placzek-Theisen und Wilfried Theisen statt, die ihn 2009 ins Leben gerufen haben. Das Thema lautet in diesem Jahr " Freiheiten" . Kleine und große Freiheiten - das blieb jedem Künstler selbst überlassen, die Freiheit zu überleben, die Freiheit zu leben, wie man möchte, die Freiheit zu sagen, was man denkt, die Freiheit zu denken was man will, die Freiheit zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildende Kunst, Kriminalität und Recht, Künstler, Marktwirtschaft
Beitrag: Rurufer als wunderbare Kulisse des Skulpturenwegs
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 04.07.2017
Wörter: 305
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING