Nerv unter Druck: Wenn die Hände immer einschlafen

Aachener Nachrichten vom 04.07.2017 / Service

Siegen. Kribbeln, eingeschlafene Hände, ein dumpfes Gefühl und Schmerzen: Solche Beschwerden können auf ein Karpaltunnelsyndrom hindeuten. Dabei ist ein Nerv im Handgelenk in einer Engstelle unter Druck geraten. Etwa zehn Prozent der Menschen sind betroffen. Wenn man nichts unternimmt, kann das Syndrom den Nerv dauerhaft schädigen. In der Nacht Die Beschwerden beginnen meist nachts: " Man wacht davon mehrmals in der Nacht auf" , sagt Professor Veit Braun von der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie. " Irgendwann kommen die Beschwerden auch tagsüber." Der Grund dafür liegt in einer Engstelle im Handgelenk. Der Karpaltunnel ist eine Art Durchgang zwischen den Handwurzelknochen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankheit, Medizin-allgemein, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Nerv unter Druck: Wenn die Hände immer einschlafen
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Service
Datum: 04.07.2017
Wörter: 447
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING