Kurz notiert

Aachener Nachrichten vom 04.07.2017 / Region und NRW

Zwei Pferde in Gangelt wurden wohl vergiftet Gangelt-Kreuzrath. Nach dem Tod zweier Pferde am Wochenende ermittelt die Heinsberger Kreispolizei. Es besteht der dringende Verdacht, dass die Tiere vergiftet worden sind. Die beiden Pferde waren am Sonntagmorgen von der Betreiberin eines Reiterhofs in Kreuzrath gefunden worden. Eines war bereits verendet, für das andere konnte ein herbeigerufener Tierarzt nichts weiter tun, als es einzuschläfern. Wie die Polizei bestätigte, besteht kein Zweifel daran, dass die Pferde Vergiftungen erlitten haben. Die Frage ist, ob diese mutwillig herbeigeführt worden sind. Die Betreiberin des Reiterhofs, Ursula Dammerau, hat daran kaum Zweifel. Es wurde eine Belohnung von ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Katastrophe, Pferdesport, Innenpolitik und Staat, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Kurz notiert
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Region und NRW
Datum: 04.07.2017
Wörter: 219
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING