Aktivist erscheint nicht: Haftbefehl

Aachener Nachrichten vom 04.07.2017 / Lokales Düren

Von Wolfgang Schumacher Aachen/Düren. 1500 Euro Strafe sowie 1000 Euro Schmerzensgeld an einen Mitarbeiter von RWE hätte der Umwelt-Aktivist Michel K. (34) nach dem Urteil des Dürener Amtsgerichts wegen seiner Taten im Tagebau Hambach zwischen August und Oktober 2015 zahlen sollen. Doch der Niederländer legte über seinen Kölner Anwalt Berufung gegen das Urteil ein. Gleiches tat die Aachener Staatsanwaltschaft. Gestern nun erschien K. erst gar nicht vor der 3. Kleinen Strafkammer am Aachener Landgericht, so dass die Kammer unter Vorsitz von Richter Sebastian Puth die Berufung des Aktivisten verwarf. Der Vertreter der Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg, beantragte daraufhin einen Haftbefehl gegen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energie und Rohstoff, Kriminalität, Prozess, Rechtsgebiet
Beitrag: Aktivist erscheint nicht: Haftbefehl
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales Düren
Datum: 04.07.2017
Wörter: 292
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING