Pressearchiv > Berliner Kurier > 11.11.2009 > Der Tag, an dem die Banken gestürmt wurden Schl...
Logo Berliner Kurier

Der Tag, an dem die Banken gestürmt wurden Schlange stehen für Begrüßungsgeld

Berliner Kurier vom 11.11.2009 / Berlin

Berlin - Die irren Tage nach dem Mauerfall: Besonders an den 12. November, einen Sonntag, kann sich Ekkehart von Wick (46) bestens erinnern. Es war der Tag, an dem er mit seinen Kollegen über eine halbe Million Mark Begrüßungsgeld austeilte. PNachts minus 10 Grad Kälte, dazu eisiger Wind: Eigentlich kein Wetter, bei dem man sich freiwillig vor die Türe begibt. Aber was ist schon normal in diesen verrückten Tagen vor 20 Jahren? Auf jeden Fall nicht der Anruf um 6.30 Uhr, der Bankkaufmann von Wick Sonntag früh aus dem Bett warf: "Sie müssen sofort kommen, vor der Bank warten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der Tag, an dem die Banken gestürmt wurden Schlange stehen für Begrüßungsgeld erschienen in Berliner Kurier am 11.11.2009, Länge 524 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Der Tag, an dem die Banken gestürmt wurden Schlange stehen für Begrüßungsgeld
Quelle: Berliner Kurier Online-Archiv
Ressort: Berlin
Datum: 11.11.2009
Wörter: 524
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Zeitgeschichte , Bank , DEUTSCHE BANK AKTIENGESELLSCHAFT, Berlin
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co.