• FAQ
  • |
  • Hilfe
  • |
  • Quellenliste
  • Login
Merkliste Merkliste Wirtschaft und Management
alt_text
Weitere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht
Newsletter // 28. Januar 2021
Neue Datenbanken Neue Quellen:
eBooks
Insolvenzeröffnungen Insolvenzen:
Weitere Aussetzung bis April
Datenbankänderungen Datenbanken:
Änderungen
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben neue Zahlen und Infos zu unserem "Dauerthema" seit Beginn der Covid-19-Pandemie für Sie: die Entwicklung der Firmeninsolvenzen.

Zum einen liegt uns nun die Gesamtzahl der Insolvenzeröffnungen 2020 für einen Vergleich mit 2019 vor, zum anderen soll die Antragspflicht für Insolvenzanmeldungen (zumindest für Unternehmen mit Anspruch auf Hilfsleistungen) nochmals bis 30.04.2021 ausgesetzt werden.

Mit den besten Grüßen aus dem HomeOffice!

Werner Braun
Marketing Manager GENIOS

 

Neue Quellen: eBooks 

Im 1. Quartal 2021 haben wir fast 900 neue eBooks in unser Portfolio aufgenommen. Insgesamt finden Sie bei uns aktuell deutlich über 30.000 Titel in der Rubrik "eBooks".

Die Liste der neuen eBooks finden Sie wie immer im News-Bereich unserer Website.

eBooks Q3 2020
 

Insolvenzen: Antragspflicht weiter ausgesetzt

  • Regelung bis zum 30. September 2020: 
    Das im März 2020 verkündete Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie sah eine Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis zum 30. September 2020 vor. (Die Aussetzung galt nur für Fälle, in denen die Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung auf den Folgen der COVID-19-Pandemie beruhte.)
  • Regelung vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2020:
    Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht wurde bis zum 31. Dezember 2020 verlängert, dies aber nur für Unternehmen, die überschuldet, aber nicht zahlungsunfähig sind.
  • Regelung für Januar 2021:
    Die Insolvenzantragspflicht wird für Unternehmen ausgesetzt, die einen Anspruch auf die Gewährung finanzieller Hilfeleistungen im Rahmen staatlicher Hilfsprogramme (sog. November- und Dezemberhilfen) haben.
  • Regelung bis 30.04.2021:
    Der Bundesrat forderte letzte Woche die Insolvenzantragspflicht nochmals bis zum 30.04.2021 für hilfsberechtigte Unternehmen auszusetzen.
    Der Rechtsauschuss des Bundestages hat dem Änderungsantrag gestern mehrheitlich zugestimmt.
  • Die Zahl der Insolvenzeröffnungen lag von Juli bis November 2020 deutlich unter den Vergleichswerten von 2019.
  • Im Dezember 2020 stieg die Zahl der im Handelsregister gemeldeten Insolvenzeröffnungen aber wieder an.
  • Insgesamt lag die Zahl der Insolvenzeröffnungen 2020 knapp 8% unter dem Wert von 2019. 
 
Datenbankänderungen

Datenbankänderungen

  • Die Fachzeitschrift "Instandhaltung" vom verlag morderne industrie wird als eigener Titel eingestellt und in die Fachzeitschrift "Produktion" integriert.
 

© 2021 Für den Inhalt des Newsletters ist GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH verantwortlich.

Veröffentlichungen, Vervielfältigungen und Zitieren nur unter Angabe der Quelle und nach vorheriger Rücksprache erlaubt.

GBI-GENIOS übernimmt keinerlei Garantien für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der im Newsletter zur Verfügung gestellten Informationen. Dies gilt auch für Inhalte und Angaben von Dritten.

GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH // Freischützstr. 96, 81927 München Geschäftsführer: Werner Müller // HRB München 54889 | UID DE 129354131 Fon 089 / 99 28 79-0 // Fax 089 / 99 28 79-99 // info@genios.de

www.genios.de // www.wiso-net.de // ebib.genios.de