Deutsche Steuer-Zeitung

Die Deutsche Steuer-Zeitung stellt vertiefend aktuelle Einzelthemen aus allen Bereichen des Steuerrechts dar - aktuell, umfassend, gestaltend, lösungsorientiert. Kernbereich der Zeitschrift sind die Aufsätze. Experten aus Steuerwissenschaft, Finanzgerichtsbarkeit, Beratung und Finanzverwaltung kommentieren und diskutieren für Sie die aktuellen Entwicklungen im Steuerrecht. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich die Deutsche Steuer-Zeitung mit der Besteuerung der Unternehmen und Unternehmer.

Praxisgerecht aufbereitet werden die Inhalte für Sie in den Rubriken:
- DStZ-Aktuell: In DStZ-Aktuell werden alle wichtigen steuerlichen Ereignisse unverzüglich abgebildet. Eine bewertende Kurzberichterstattung bringt neue Gesetze und laufende Gesetzgebungsverfahren, Gerichtsentscheidungen sowie Verwaltungsanweisungen auf den Punkt. Mit beratungsrelevanten und weiterführenden Hinweisen.
- DStZ-Themen: In DStZ-Themen setzen sich die Autoren fundiert mit aktuellen, für Sie als Berater wichtigen Entwicklungen (z. B. neuen Gesetzen) auseinander.
-DStZ-Gestaltungen: Empfehlungen in DStZ-Gestaltungen versetzen Sie in die Lage, kompetent zu beraten und zu gestalten. Unter Einbeziehung praxisnaher Hilfsmittel wie Musterformulierungen, Checklisten, Schaubildern, Schemata, Beispielen sowie Beratungs- und Gestaltungshinweisen. Alle Jahre wieder: Gestaltungshinweise zum Jahreswechsel!
- DStZ-Praxisfall: Im DStZ-Praxisfall werden konkrete tatsächliche praktische Probleme lösungsorientiert dargestellt und ausgewertet
Sprache: Deutsch
Updating: zweiwöchentlich
Preis: 7.97 € (6.70 € zzgl. MwSt.)
Deutsche Steuer-Zeitung
Editorial
Das vorliegende Heft widmet sich in der Rubrik "DStZ-Aktuell′ zunächst wie...
Artikel (443 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Verordnung zum Erlass und zur Änderung steuerlicher Verordnungen im Bundesrat beschlossen
In seiner Sitzung am 23.11.2012 hat der Bundesrat die Verordnung zum Erlass und...
Artikel (568 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Vorläufige Steuerfestsetzung im Hinblick auf anhängige Musterverfahren (Nichtabziehbarkeit der Gewerbesteuer als Betriebsausgabe)
Das BMF hatte angesichts einer großen Zahl von Rechtsbehelfen, die sich auf...
Artikel (274 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Mindestbesteuerung nach § 10d Abs. 2 EStG ist in ihrer Grundkonzeption nicht verfassungswidrig
Die sog. Mindestbesteuerung verstößt nach Auffassung des I. Senats in ihrer...
Artikel (745 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Begrenzung des Schuldzinsenabzugs nach § 4 Abs. 4a EStG: Einlage als Gestaltungsmissbrauch
Die kurzfristige Einzahlung von Geld auf ein betriebliches Girokonto stellt...
Artikel (414 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Keine ernstlichen Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der Hinzurechnungen nach § 8 Nr. 1 GewStG n.F
Mit seinem Beschluss v. 16.10.2012 hat der BFH - gegen die Vorinstanz (FG Köln...
Artikel (382 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Für rechnerisch bereits abgeschriebene Wirtschaftsgüter sind keine Absetzungen für außergewöhnliche Abnutzung möglich
Im Urteil des BFH v. 21.8.2012 geht es um die Frage, ob die Absetzungen für...
Artikel (422 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Weiterentwicklung der Rechtsprechung zu einbringungsgeborenen Anteilen im Hinblick auf derivative Einbringungsgeborenheit; Berechnung der Sieben-Jahres-Frist
Im Urteil I R 88/10 hat der I. Senat Einzelfragen bezüglich § 8b Abs. 4 KStG...
Artikel (1046 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Steuerfreiheit und Steuerbarkeit der Vermögensverwaltung mit Wertpapieren
Mit Urteil v. 11.10.2012 hat der BFH entschieden, dass die Vermögensverwaltung...
Artikel (658 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Zu den umsatzsteuerrechtlichen Leistungsbeziehungen im Internet bei Weiterleitung eines Nutzers auf eine andere Internetseite
Mit Urteil v. 15.5.2012 hat der BFH entschieden, dass ein Unternehmer, der über...
Artikel (727 Wörter) 7.04€

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING