Deutsche Steuer-Zeitung

Die Deutsche Steuer-Zeitung stellt vertiefend aktuelle Einzelthemen aus allen Bereichen des Steuerrechts dar - aktuell, umfassend, gestaltend, lösungsorientiert. Kernbereich der Zeitschrift sind die Aufsätze. Experten aus Steuerwissenschaft, Finanzgerichtsbarkeit, Beratung und Finanzverwaltung kommentieren und diskutieren für Sie die aktuellen Entwicklungen im Steuerrecht. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich die Deutsche Steuer-Zeitung mit der Besteuerung der Unternehmen und Unternehmer.

Praxisgerecht aufbereitet werden die Inhalte für Sie in den Rubriken:
- DStZ-Aktuell: In DStZ-Aktuell werden alle wichtigen steuerlichen Ereignisse unverzüglich abgebildet. Eine bewertende Kurzberichterstattung bringt neue Gesetze und laufende Gesetzgebungsverfahren, Gerichtsentscheidungen sowie Verwaltungsanweisungen auf den Punkt. Mit beratungsrelevanten und weiterführenden Hinweisen.
- DStZ-Themen: In DStZ-Themen setzen sich die Autoren fundiert mit aktuellen, für Sie als Berater wichtigen Entwicklungen (z. B. neuen Gesetzen) auseinander.
-DStZ-Gestaltungen: Empfehlungen in DStZ-Gestaltungen versetzen Sie in die Lage, kompetent zu beraten und zu gestalten. Unter Einbeziehung praxisnaher Hilfsmittel wie Musterformulierungen, Checklisten, Schaubildern, Schemata, Beispielen sowie Beratungs- und Gestaltungshinweisen. Alle Jahre wieder: Gestaltungshinweise zum Jahreswechsel!
- DStZ-Praxisfall: Im DStZ-Praxisfall werden konkrete tatsächliche praktische Probleme lösungsorientiert dargestellt und ausgewertet
Sprache: Deutsch
Updating: zweiwöchentlich
Preis: 7.97 € (6.70 € zzgl. MwSt.)
Deutsche Steuer-Zeitung
BVerfG: Pendlerpauschale verfassungswidrig
Das BVerfG hat die zum 1. 1. 2007 eingeführte Pendlerpauschale, die eine...
Artikel (287 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Aufteilung der Tätigkeit eines Statikers in freiberufliche und gewerbliche Einkünfte nach Aufträgen und Projekten
Übt ein Stpfl. sowohl eine freiberufliche als auch eine gewerbliche Tätigkeit...
Artikel (271 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Verluste aus spekulativen Wertpapier-geschäften können nicht einem freiberuflichen Betriebsvermögen zugeordnet werden
Die Klägerin betreibt eine orthopädische Facharztpraxis als Einzelunternehmen...
Artikel (549 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Preise aus betrieblichen Losveranstaltungen als Betriebseinnahme? - Es kommt drauf an
Im Streitfall X R 8/06 war der Kläger als selbständiger Bezirksleiter einer...
Artikel (760 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Sanierungsprivileg und nachträgliche Anschaffungskosten
Der IX. BFH-Senat hat sich der Auffassung des FG Düsseldorf angeschlossen,...
Artikel (250 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Bewertung der Einlage eines Geschäftsanteils an einer GmbH bei wesentlicher Beteiligung des Stpfl. im Zeitpunkt der Einlage
Mit Urteil vom 5. 6. 2008 hat der BFH entschieden, dass die Einlage eines...
Artikel (516 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
VGA in Gestalt einer Rückstellungsbildung auf Grund eigenkapitalersatzrechtlicher Erstattungsverpflichtungen gegenüber einer Schwestergesellschaft
Mit Urteil vom 20. 8. 2008 hat der BFH zur steuerlichen Einordnung von...
Artikel (402 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Quellensteuer bei Ausschüttung an USS-Corporation
Einer US-amerikanischen Kapitalgesellschaft, die nach US-amerikanischem Recht...
Artikel (382 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Einheitliche und gesonderte Feststellung der Einkünfte einer vermögensverwaltenden GbR als Grundlagenbescheid für eine weitere Feststellung
Im Urteilsfall klagte eine Grundstücksgemeinschaft in der Rechtsform einer GbR...
Artikel (381 Wörter) 7.04€
Deutsche Steuer-Zeitung
Festschreibung des steuerlichen Querverbundes durch das JStG 2009
Die bisherigen Zusammenfassungsgrundsätze der FinVerw (R 7 KStR 2004) werden in...
Artikel (236 Wörter) 7.04€

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING