Verfassungswidriges Adhäsionsverfahren

Zeitschrift für Rechtspolitik vom 22.05.2020, S. 123 / Zwischenruf

Direktor a. D. Dr. Alexander Poretschkin(*)Der Autor, früherer Richter und Ministerialbeamter, hat einen Lehrauftrag in Speyer. Er leitet seit Anfang 2015 die Bonner Außenstelle des Weissen Rings. Der Beitrag gibt seine persönliche Meinung wieder. Adhäsionsverfahren sind in der juristischen Praxis wenig und eher mehr in der Politik beliebt. Es kann daher nicht verwundern, dass diese Verfahrensvorschriften kaum verfassungsrechtlich hinterfragt worden sind. Gerade das deutsche Grundgesetz gibt aber erheblichen Anlass zu einer umfassenden Reform. (I.) Hintergrund I. Hintergrund Das Adhäsionsverfahren wurde 1943 geschaffen, um der Justiz in Kriegszeiten eine doppelte Inanspruchnahme zur ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Rechtspolitik, Schadensersatz, Kriminalität, Gericht
Beitrag: Verfassungswidriges Adhäsionsverfahren
Quelle: Zeitschrift für Rechtspolitik Online-Archiv
Ressort: Zwischenruf
Datum: 22.05.2020
Wörter: 1383
Preis: 8,93 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag C.H. Beck

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING