Fiktion einer Nullbescheinigung gilt auch für Regiebetriebe

ZKF - Zeitschrift für Kommunalfinanzen

Sachverhalt: Streitig ist, ob für eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) eines Regiebetriebes an die Trägerkörperschaft Beträge aus dem steuerlichen Einlagekonto i.S.d. § 27 KStG als verwendet gelten, obwohl für die Leistung eine Bescheinigung i.S.d. § 27 Abs. 3 KStG nicht vorliegt. Die Klägerin (Kl.in) unterhält einen Betrieb gewerblicher Art (BgA) in Form eines Regiebetriebs. Sie hat am 3.7.2015 eine Körperschaftsteuererklärung für 2013 eingereicht, in der sie einen Jahresfehlbetrag i.H.v. ... EUR erklärte. Außerdem hat sie eine Erklärung zur gesonderten Feststellung des steuerlichen Einlagekontos für BgA ohne eigene Rechtspersönlichkeit abgegeben, in der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Fiktion einer Nullbescheinigung gilt auch für Regiebetriebe
Quelle: ZKF - Zeitschrift für Kommunalfinanzen Online-Archiv
Datum: 01.09.2020
Wörter: 1887
Preis: 7,17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING