Außerhalb des Wettbüros abgegebene Wetteinsätze unterliegen nicht der Wettbürosteuer

ZKF - Zeitschrift für Kommunalfinanzen vom 01.06.2020, S. 139 / Wettbürosteuer

Sachverhalt: Die Klägerin betreibt im Stadtgebiet der Beklagten ein Wettbüro, in dem sie für einen im europäischen Ausland ansässigen Wettveranstalter Sportwetten vermittelt. Die Beklagte besteuert in ihrem Gebiet auf der Grundlage einer kommunalen Satzung das Vermitteln oder Veranstalten von Pferde- und Sportwetten in Einrichtungen, die neben der Annahme von Wettscheinen - auch an Terminals o.ä. - auch das Mitverfolgen von Wettereignissen ermöglichen (Wettbüros). Die Steuer wird nach dem Wetteinsatz bemessen. Die Klägerin wendet sich gegen einen Steuerbescheid der Beklagten, mit dem diese - nach Schätzung des Wetteinsatzes infolge fehlender Steuererklärung der Klägerin - Wettbürosteuer für das 1. Quartal 2018 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Außerhalb des Wettbüros abgegebene Wetteinsätze unterliegen nicht der Wettbürosteuer
Quelle: ZKF - Zeitschrift für Kommunalfinanzen Online-Archiv
Ressort: Wettbürosteuer
Datum: 01.06.2020
Wörter: 1511
Preis: 7,17 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING