Die Wissenschaft von der Unternehmensbesteuerung - eine ökonomische Disziplin

Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung

Die moderne Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, die als wissenschaftliche Organisationsform nur im deutschen Sprachraum vorzufinden ist, verdankt ihre programmatische Ausrichtung im Wesentlichen den von in den 1960er und 1970er Jahren geschaffenen Grundlagen, die zum gro&ßen Teil erstmals in der ZfbF publiziert wurden. Die Kenntnis von Steuerwirkungen ist zum einen notwendig, um die Vorteilhaftigkeit von betriebswirtschaftlichen Entscheidungen nach dem Nettoergebnis nach Steuern zu bestimmen. Zum anderen lässt; sich auf Steuerwirkungen die Architektur von Steuersystemen stützen;, um fiskalische Lenkungsabsichten zu realisieren bzw. die Entstehung unerwünschter; Lenkungen durch die Neutralität; von Steuersystemen zu verhindern. Das wissenschaftliche Werk thematisiert sowohl betriebswirtschaftlich als auch volkswirtschaftlich relevante Problemstellungen und hat hierdurch die Voraussetzungen für; die Herausbildung einer ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuern, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Die Wissenschaft von der Unternehmensbesteuerung - eine ökonomische Disziplin
Quelle: Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung Online-Archiv
Datum: 11.12.2015
Wörter: 7478
Preis: 6,31 €
Alle Rechte vorbehalten. © Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING