VIG: Beitragszuwächse in Teilen von Mittel- und Osteuropa - Gewinn legt vor allem durch Einmaleffekt zu

Versicherungswirtschaft vom 01.06.2017, S. 48 / Bilanzen

Die Vienna Insurance Group (VIG) musste im Geschäftsbericht für das Jahr 2016 die Ergebnisse von 2014 und 2015 anpassen. Ein Grund dafür ist ein im August 2016 ergangener Bescheid der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA), in dem festgestellt wurde, dass die Abbildung der Beteiligungen an Gemeinnützigen Gesellschaften in diesen Konzernabschlüssen nicht IFRS-konform war. Die notwendigen Anpassungen wirkten sich u.a. in einer rückwirkenden Verringerung des Goodwills zum 31. Dezember 2015 in Höhe 90,6 Mio. Euro aus sowie des Eigenkapitals um den gleichen Betrag, aber ebenso bei zahlreichen anderen Werten in der Bilanz und in der Gewinn- und Verlustrechnung. Außerdem hat die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Finanzierung, Subvention, Anlagetipp-Aktie, Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group, Wien
Beitrag: VIG: Beitragszuwächse in Teilen von Mittel- und Osteuropa - Gewinn legt vor allem durch Einmaleffekt zu
Quelle: Versicherungswirtschaft Online-Archiv
Ressort: Bilanzen
Datum: 01.06.2017
Wörter: 605
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING