Nicht hängen lassen

Versicherungswirtschaft vom 01.06.2017, S. 24 / Unternehmen und Märkte

Digitale Technologien wie Wearables haben in der privaten Krankenversicherung (PKV) längst Einzug gehalten - aktiv oder doch zumindest im Planungsstadium. Einige PKV-Unternehmen nutzen solche Techniken bereits - und die überwiegende Mehrheit arbeitet an neuen Entwicklungen. Denn die Aussichten für die Techniken werden in der Branche überwiegend als "gut" eingeschätzt. Den größten Optimismus beweist bei der Umfrage der Versicherungswirtschaft unter den Top-20 der Branche zu diesem Thema der Signal-Iduna-Konzern mit seinen beiden Krankenversicherern Signal und Deutscher Ring: "Wearables werden zukünftig stetig an Bedeutung gewinnen. Haben sie heutzutage im Wesentlichen einen Lifestyle-Charakter mit gesundheitsfördernder Wirkung, werden wir künftig immer mehr Wearables ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Betriebswirtschaft, Datenschutz, Software
Beitrag: Nicht hängen lassen
Quelle: Versicherungswirtschaft Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 01.06.2017
Wörter: 1256
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING