Aktuarielle Ansätze für Finanz-Risiken und Entwicklungstendenzen der quantitativ gestützten Kapitalanlage

Versicherungswirtschaft vom 15.05.1997, S. 669 / Analysen/Berichte/Aufsätze

Versicherungswirtschaft 52. Jahrgang 15.5.1997 Rubrik: Analysen/Berichte/Aufsätze Aktuarielle Ansätze für Finanz-Risiken und Entwicklungstendenzen der quantitativ gestützten Kapitalanlage Prof. Dr. Peter Albrecht, Mannheim Im Anschluß an das 6. Internationale AFIR-Colloquium, das vom 1. bis 3. Oktober 1996 in Nürnberg stattgefunden hat 1, und da auch in der Versicherungspraxis immer häufiger gefragt wird, wer oder was denn eigentlich AFIR sei, soll an dieser Stelle über AFIR und ihre Bedeutung für die weitere Entwicklung einer quantitativ gestützten Kapitalanlage der Versicherungsunternehmen berichtet werden. Aktuar und Kapitalanlage Im Rahmen der Verhältnisse des deutschen Versicherungsmarktes ist der Gedanke, daß der Aktuar, der traditionellerweise für "die Passivseite der Bilanz" bzw. für Fragestellungen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Investment Management Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Verlag Versicherungswirtschaft GmbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Aktuarielle Ansätze für Finanz-Risiken und Entwicklungstendenzen der quantitativ gestützten Kapitalanlage
Quelle: Versicherungswirtschaft Online-Archiv
Ressort: Analysen/Berichte/Aufsätze
Datum: 15.05.1997
Wörter: 5556
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING