Schmerz(psycho)edukation zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin

Zusammenfassung: Schmerzedukation ist unbestrittener Bestandteil multimodaler, aber auch anderer individueller Schmerzbehandlungen. Ausgehend von der oft von Enttäuschungen geprägten Situation chronisch Schmerzkranker wird in diesem Artikel zunächst der Begriff Schmerz edukation erläutert. Dabei wird verdeutlicht, dass Edukation und Therapie untrennbar miteinander verbunden sind, denn jede edukative Handlung beinhaltet therapeutische Elemente und umgekehrt. Anschließend werden Ziele, Inhalte und Methoden von Schmerzedukation dargestellt. Edukation muss sich auf den individuellen Patienten, dessen Vorerfahrung und dessen aktuelle Situation beziehen, um erfolgreich zu sein. Auch wenn die Studien, in denen Schmerz edukation untersucht wurde, keine ermutigenden Ergebnisse liefern, bleiben wir optimistisch und fassen am Ende zwölf Merkmale guter ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankheit, Medizinische Dienste, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Schmerz(psycho)edukation zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Quelle: Verhaltenstherapie & Verhaltensmedizin Online-Archiv
Datum: 15.09.2020
Wörter: 3877
Preis: 3,42 €
Alle Rechte vorbehalten. © Pabst Science Publishers

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING