Hage/Hoffmann: Das Zusammenspiel zwischen der einfachen und der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung bei Grundstücksunternehmen

Die Steuerberatung

Praxistipp Gestaltungen, die ausschließlich eine Minderung der Gewerbesteuer zum Ziel haben, sind in der Praxis nur vereinzelt anzutreffen. Eine Möglichkeit, die Gewerbesteuer zu mindern, liefert die Vorschrift des § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG. Nach dieser Vorschrift können Grundstücksunternehmen eine 100 %ige Gewerbesteuerentlastung erreichen. Ein grundstücksverwaltendes Unternehmen kann, wenn es ausschließlich eigenen Grundbesitz verwaltet, auf Antrag die Kürzung um den Teil des Gewerbeertrags beantragen, der auf die Verwaltung und Nutzung des eigenen Grundbesitzes entfällt. Dabei ist die Verwaltung und Nutzung von eigenem Kapitalvermögen, die Betreuung von Wohnungsbauten und die Errichtung und Veräußerung von Ein- und Zweifamilienhäusern oder Eigentumswohnungen für die ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gewerbesteuer, Steuerrecht, Subvention, Werbungskosten
Beitrag: Hage/Hoffmann: Das Zusammenspiel zwischen der einfachen und der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung bei Grundstücksunternehmen
Quelle: Die Steuerberatung Online-Archiv
Datum: 01.05.2020
Wörter: 995
Preis: 7,04 €
Alle Rechte vorbehalten. © Stollfuß Medien GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING